Kritik aus Wirtschaft an Corona-Regeln

Kritik aus Wirtschaft an Corona-Regeln
Spitzt sich die Corona-Lage in den nächsten Woche zu und die Alarmstufe tritt in Kraft, dann würde die 3G-Regel für den Einzelhandel gelten. Deren Einhaltung müssten die Händler selbst kontrollieren. Foto: dpa   Bild: Bernd Weißbrod

Stuttgart/Region  Vertreter aus Wirtschaft, Handel und Gastronomie üben Kritik an der neuen Corona-Verordnung des Landes. So seien laut dem Handelsverband die Vorgaben in der neuen Alarmstufe nicht umsetzbar.

Von Michael Schwarz

Seit Donnerstag gilt in Baden-Württemberg die neue Corona-Verordnung. Doch kaum ist sie in Kraft getreten, werden auch schon kritische Stimme laut. Handel bereits mit schweren Einbußen Der Handel in Baden-Württemberg betrachtet die neue Verordnung mit gemischten Gefühlen. Man begrüße, dass die Händler sowohl in der Basis- als auch in der Warnstufe keine Einschränkungen hinnehmen müssten, trotzdem seien die Vorgaben in der sogenannten Alarmstufe ein schwerer Schlag. "Während der beiden