Kretschmann zu Tunnelplänen: «Finanzierung muss sicher sein»

Stuttgart (dpa/lsw)  Beim Bau eines neuen Gäubahn-Tunnels muss aus Sicht von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) die Finanzierung sichergestellt sein. Tunnel lösten viele Probleme, seien aber teuer, sagte er am Dienstag in Stuttgart. Zudem sei ein solches Projekt zeitlich höchst ambitioniert. «Solche Ergänzungen müssen sehr rasch umgesetzt und angegangen werden.» Man müsse zügig die Fragen zu Planung, Finanzierung und Bau klären. Da sei der Bund als Eigentümer der Bahn gefragt. Nur dann könne man die bestehende Planung umwerfen.

Email
Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) spricht bei einer Pressekonferenz.

Die Gäubahn ist eine Eisenbahnstrecke zwischen Stuttgart und Singen mit Verbindungen in die Schweiz und nach Italien. Im Bundesverkehrsministerium gibt es Medienberichten zufolge Pläne für einen neuen Gäubahn-Tunnel für die Anbindung an den Stuttgarter Flughafen. Das hängt mit dem anvisierten Deutschland-Takt im Rahmen des milliardenschweren Bahnprojekts S21 zusammen. Die Kosten dafür könnten demnach bei bis zu einer Milliarde Euro liegen.

Hinter dem «Deutschland-Takt» steckt ein System mit besser abgestimmten Umsteige-Verbindungen. Die Bundesregierung will das Zugfahren mit einem geplanten 30-Minuten-Takt auf wichtigen Verkehrsachsen pünktlicher, schneller und verlässlicher machen.

Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) begrüßt nach eigenen Angaben, dass der Bund die Wichtigkeit weiterer Ergänzungen zum Schienenknoten Stuttgart anerkenne. Er fordert einen fairen Wettbewerb zwischen Straße und Schiene.


Kommentar hinzufügen