Freiburg kontrolliert Corona-Schnelltest-Anbieter

Freiburg (dpa/lsw)  Die Stadt Freiburg will mit verschärften Kontrollen schwarze Schafe bei Corona-Schnelltest-Anbietern ausfindig machen. Teams des Gesundheitsamts sollen ab kommender Woche unangekündigte Kontrollen durchführen, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Polizei, Ordnungsamt und Gesundheitsamt hätten dazu ein koordiniertes Vorgehen vereinbart. Bei den Ortsbesuchen solle es unter anderem um die korrekte Durchführung der Tests, die Schutzausrüstung des Personals und die Meldung gemäß dem Infektionsschutzgesetz gehen.

Email
Medizinisch geschultes Personal führt einen Corona-Schnelltest durch.

Dringend erwartet werde zudem eine Rückmeldung des Sozialministeriums, das jüngst angekündigt hatte, einen externen Dienstleister mit der Überprüfung von Corona-Testzentren zu beauftragen.

Zuletzt waren landes- aber auch bundesweit immer mehr Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit dem Betrieb von Corona-Schnelltestzentren publik geworden. Die Polizei Freiburg etwa hatte am Dienstag mitgeteilt, Ermittlungen eingeleitet zu haben. Das Landeskriminalamt habe vereinzelte Hinweise auf Unregelmäßigkeiten, die die Polizeipräsidien vor Ort auf strafrechtliche Relevanz prüften, sagte ein Sprecher.

© dpa-infocom, dpa:210610-99-939250/2


Kommentar hinzufügen
In diesem Artikel findet keine Diskussion statt. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen.