Das Interesse am eigenen Auto wächst

Das Interesse am eigenen Auto wächst

Stuttgart  Die Corona-Pandemie hat die individuelle Mobilität gestärkt. Umweltschützer fürchten einen Einbruch für den öffentlichen Nahverkehr, weil viele Menschen aus Angst vor einer Corona-Ansteckung Busse und Bahnen meiden.

Von Peter Reinhardt


"Der Anteil des Pkw-Verkehrs in deutschen Städten ist während des Lockdowns um rund zehn Prozentpunkte gestiegen", fassen die Ökologen von Greenpeace eine Kurzstudie zusammen. Dabei blieb weithin unbeachtet, dass schon vor der Pandemie die Autozahlen massiv gestiegen sind, allein 2019 erhöhte sich die Zahl der neu zugelassenen Pkw in Baden-Württemberg um 8,1 Prozent auf 519.000 Fahrzeuge. Damit rangiert ausgerechnet der grün regierte Südwesten deutlich vor der bundesweiten Zunahme von 5,0