Baden-Württemberg investiert 500 Millionen Euro in Kliniken

SLK Klinikum Gesundbrunnen
In diesem Jahr investiert das Land zwar wieder Hunderte Millionen Euro in Bauprojekte der Südwest-Kliniken. Die Krankenhäuser klagen aber vor allem über große Einnahmeausfälle wegen der Corona-Krise. Foto: Archiv/Berger   Bild: Berger, Mario

Stuttgart  Das grün-schwarze Kabinett will am Dienstag die Förderung von Krankenhausbauprojekten in diesem Jahr beschließen. Die Baden-Württembergische Krankenhausgesellschaft klagt derweil über Liquiditätsprobleme wegen Einnahmeausfällen durch die Corona-Krise.


Das Land plant Investitionen in baden-württembergische Krankenhäuser in Höhe von knapp 500 Millionen Euro. 248 Millionen sollen direkt aus dem Topf des Krankenhausbauprogramms 2021 kommen. Weitere 240 Millionen Euro sollen über den Krankenhausstrukturfonds finanziert werden. Letzterer wird vom Bund nochmals um dieselbe Summe aufgestockt, so dass den Kliniken für Neu- und Umbauten insgesamt etwa 750 Millionen Euro zur Verfügung stehen werden. Der Heilbronner Stimme liegen zwei