Ab 25.Januar gilt die neue Maskenpflicht

Region/Südwesten  Am Montag, 25. Januar, tritt die erweiterte Maskenpflicht für den ÖPNV und beim Einkaufen in Baden-Württemberg in Kraft. Wir erklären, wo dann medizinische Masken verpflichtend getragen werden müssen.

Von unserer Redaktion
Email

Nachdem am Dienstag die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten in einer Videokonferenz den verlängerten Lockdown und eine erweiterte Maskenpflicht besprochen hatten, setzt Baden-Württemberg ab kommenden Montag, 25. Januar, die Änderungen um. 

 

Medizinische Masken statt Stoffmasken

Die Maskenpflicht wird erweitert, da in einigen Bereichen künftig keine sogenannte Alltagsmaske (Stoffmaske) mehr getragen werden darf, sondern medizinische Masken verpflichtend sind. Unter medizinischen Masken sind OP-Masken (DIN EN 14683:2019-10) oder FFP2 (DIN EN 149:2001) respektive Masken der Normen KN95/N95 zu verstehen.

 

 

Medizinische Masken im ÖPNV, beim Einkaufen, Arbeiten und beim Arzt

  • Vorgeschrieben sind die medizinischen Masken im öffentlichen Personennahverkehr, also in Eisenbahnen, Straßenbahnen, Bussen, Taxen, Passagierflugzeugen, Fähren, Fahrgastschiffen und Seilbahnen, an Bahn- und Bussteigen, im Wartebereich der Anlegestellen von Fahrgastschiffen und in Bahnhofs- und Flughafengebäuden.
  • Ebenso beim Einkaufen im Einzelhandel.
  • Auch in  Arztpraxen, Zahnarztpraxen, Praxen sonstiger humanmedizinischer Heilberufe und der Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker sowie in Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes müssen fortan medizinische Masken getragen werden.
  • Wer weiterhin zum Arbeiten in seinen Betrieb oder an einen bestimmten Einsatzort muss, muss auch dort medizinische Masken tragen.
  • Während Veranstaltungen von Religions-, Glaubens- und Weltanschauungsgemeinschaften zur Religionsausübung sowie Veranstaltungen bei Todesfällen.

Kinder dürfen Alltagsmasken tragen

Nach wie vor müssen Kinder unter sechs Jahren keine Masken tragen. Kinder unter 15 Jahren dürfen weiterhin Alltagsmasken aus Stoff nutzen. 

Krankenhäuser: Eintritt nur mit FFP2-Masken

Der Zutritt zu Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern ist nur mit FFP2-Maske respektive KN95- oder N95-Masken erlaubt.


Corona Newsletter

Kommentar hinzufügen