Wie geht es weiter mit der Ferkelkastration?

Die Angst vor dem Verbraucher: Wie geht es weiter mit der Ferkelkastration?

Landwirtschaft  Eine Diskussion zur Ferkelkastration an der Uni Hohenheim zeigt: Die Positionen liegen noch weit auseinander. Aus tierschutzfachlicher Sicht gilt die Impfung als bester Weg. Aber es gibt Vorbehalte.

Von Reto Bosch

Am Ende des bisherigen Weges soll ein Stoppschild stehen: Keine betäubungslose Kastration von Ferkeln mehr. Doch wie sieht es hinter dem Stoppschild aus? Experten aus unterschiedlichen Bereichen diskutierten in der Universität Hohenheim über die Frage, wie es ab dem Jahr 2023 mit der Ferkelproduktion weitergehen soll. Ebermast? Narkose? Impfung? Die Diskussion macht wenig Hoffnung auf rasche Einigkeit. Dabei spricht sehr viel für die Impf-Lösung, die aber unter Imageproblemen leidet und nach