Stuttgart: Hunderte «Asylstühle» tauchen Marktplatz in Farbe

Stuttgart (dpa/lsw)  Bemalt, beklebt oder beides - Hunderte Stühle haben als Symbol für eine offene Asylpolitik den Stuttgarter Marktplatz am Mittwoch für mehrere Stunden in ein Farbenmeer verwandelt.

«Asylstühle»
Passanten stehen zwischen den «Asylstühlen» auf dem Stuttgarter Marktplatz. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

Geflüchtete und Einheimische hätten die Stühle über viele Wochen gestaltet, teilte die Diakonie Württemberg mit, die federführend hinter der Aktion steht. «Sie bearbeiteten, bemalten und schmückten ganz unterschiedliche Stühle, um gemeinsam ein Zeichen für den Platz für Asyl in Europa zu setzen.» Die Stühle seien in Flüchtlingsinitiativen, Kirchengemeinden, diakonischen Einrichtungen, Schulen, Kindergärten, Unternehmen und Kommunen entstanden. Auf ihnen standen etwa Sprüche wie «Menschenwürde statt Bürokratie» oder «Heimat für alle».


Kommentar hinzufügen