Strobl warnt vor Missbrauch der Rente mit 63

Stuttgart (dpa/lsw)  CDU-Landeschef Thomas Strobl warnt vor einem Missbrauch der Rente mit 63. «Es wäre gefährlich, wenn wir mit diesem Gesetz einen neuen massiven Schwung an Frühverrentungen auslösen würden», sagte er am Montag in Stuttgart.

Email
CDU-Landeschef Thomas Strobl. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Eine Zeit der Arbeitslosigkeit, die unmittelbar vor dem Beginn der Rente liege, dürfe deshalb nicht für die erforderlichen 45 Beitragsjahre mitgezählt werden. Aus den Reihen der Union hatte es zuletzt Kritik an der geplanten abschlagfreien Rente mit 63 Jahren gegeben. Die Kritiker stören sich vor allem daran, dass auch Zeiten der Arbeitslosigkeit angerechnet werden sollen.


Kommentar hinzufügen