Land will Projekte in der Gesundheitsbranche fördern

Stuttgart (dpa/lsw)  Baden-Württemberg ist nicht nur ein Zentrum der Automobilindustrie, sondern auch der Gesundheitsbranche. Die Landesregierung will jetzt erklären, welche besonders innovativen Projekte sie fördern will.

Email
Flüssigkeit wird mit einer Pipette in ein Röhrchen gefüllt
Ein Mitarbeiter füllt mit einer Pipette eine blaue Flüssigkeit in ein kleines Röhrchen.

Baden-Württemberg soll weltweit führend in der medizinischen Forschung werden und die Gesundheitsversorgung für die Menschen verbessern. Das ist das Ziel des Forums Gesundheitsstandort Baden-Württemberg, das 2018 gegründet wurde. Heute (12.00) will die grün-schwarze Landesregierung um Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) erklären, welche besonders innovativen Projekte das Land finanziell unterstützen möchte. Dazu gehört etwa der Aufbau einer neuen Informationsstelle in Tübingen, an die sich Ärzte wenden können, wenn sie mit seltenen Krankheiten von Patienten zu tun haben. Nach früheren Angaben sind in Baden-Württemberg rund 840 Unternehmen aus der Gesundheitsbranche angesiedelt. Sie beschäftigen mehr als eine Million Menschen.


Kommentar hinzufügen