Berglen wählt 25-Jährigen zum Bürgermeister

Berglen (dpa/lsw)  Einer der jüngsten Bürgermeister Deutschlands ist am Sonntag in Berglen (Rems-Murr-Kreis) ins Amt gewählt worden. Der 25-jährige Verwaltungsbeamte Maximilian Friedrich erhielt 62,5 Prozent der Stimmen.

Seine Gegenkandidatin Katja Müller kam nach Angaben der Gemeinde auf 37,4 Prozent. Friedrich ist parteilos, aber bisher zugleich SPD-Fraktionschef in seinem Heimatort Auenwald (Rems-Murr-Kreis). Von den 4700 Wahlberechtigten gaben gut 2500 ihre Stimme ab. Bei der Wahl am 17. Juni hatten dem jungen Kandidaten noch zwölf Stimmen für die absolute Mehrheit gefehlt. Friedrich wird Nachfolger von Bürgermeister Wolfgang Schille, der in den Ruhestand geht.