Geißler verschiebt Besichtigung des Südflügels

Stuttgart - Gegner und Befürworter des Bahnprojekts Stuttgart 21 werden erst an diesem Mittwoch den Südflügel des Stuttgarter Hauptbahnhofes besichtigen.

Email

Stuttgart - Gegner und Befürworter des Bahnprojekts Stuttgart 21 werden erst an diesem Mittwoch den Südflügel des Stuttgarter Hauptbahnhofes besichtigen.

Schlichter Heiner Geißler habe darum gebeten, den Begehungstermin um einen Tag zu verschieben, sagte der Sprecher des Aktionsbündnisses gegen Stuttgart 21, Gangolf Stocker, am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Ursprünglich wollten sich Gegner und Vertreter der Bahn an diesem Dienstagmorgen am Südflügel treffen.

Die Kritiker vermuten, dass der Gebäudetrakt weiter entkernt wird. Damit verstieße die Bahn aus ihrer Sicht gegen die während der Schlichtung vereinbarte Friedenspflicht. Auch Geißler wolle an der Begehung teilnehmen, sagte Stocker. Außerdem nähmen zwei Sachverständige für die Gegnerseite teil. lsw


Top-Kommentare

Kommentar hinzufügen
In diesem Artikel findet keine Diskussion statt. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen.