CDU-Vize Strobl: Schäubles Wahlempfehlung unproblematisch

Stuttgart (dpa/lsw)  CDU-Bundesvize Thomas Strobl hält Wolfgang Schäubles Wahlempfehlung für Friedrich Merz als neuen Parteichef für unproblematisch. «Wolfgang Schäuble hat unter Bundeskanzlerin Angela Merkel im Kabinett unserem Land treu und loyal und hervorragend gedient»,

Thomas Strobl (CDU)
Thomas Strobl (CDU), Innenminister von Baden-Württemberg. Foto: Christoph Schmidt/Archiv  

sagte er der «Rhein-Neckar-Zeitung» (Freitag). «In seine Meinung jetzt eine Abrechnung hineinzuinterpretieren, finde ich absurd. Aber klar ist, die Situation birgt Gefahren.» Strobl ist Schäubles Schwiegersohn.

Bundestagspräsident Schäuble hatte sich zuvor für den früheren Unionsfraktionschef Friedrich Merz als Nachfolger von Bundeskanzlerin Angela Merkel an der CDU-Spitze ausgesprochen. Neben Lob für die öffentliche Festlegung Schäubles, die von vielen in der CDU als späte Rache an Merkel gewertet wird, gab es auch heftige Kritik.

Strobl selbst, der auch Innenminister in Baden-Württemberg ist, hatte demonstrativ auf eine Wahlempfehlung verzichtet. «Wir haben kluge Delegierte, die in der Partei verankert sind, die brauchen keine Wahlempfehlungen von mir», sagte er der Zeitung. «Deshalb sage ich nichts, was auch nur in die Nähe einer Wahlempfehlung kommt.»