CDU-Generalsekretär kritisiert Seehofer vor Bayern-Wahl

Stuttgart (dpa/lsw)  Kurz vor der Landtagswahl in Bayern hat der Generalsekretär der Südwest-CDU, Manuel Hagel, das Verhalten von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) als schädlich für die CSU kritisiert.

Manuel Hagel (CDU)
Manuel Hagel, Generalsekretär der CDU in Baden-Württemberg, auf dem Landesparteitag im September.  

«Wenn man glaubt, was die Demoskopen sagen, hat Horst Seehofer in den letzten Wochen sicherlich keinen besonders positiven Beitrag für die Wahlkämpfer in Bayern geleistet», sagte Hagel der «Heilbronner Stimme» (Samstag). Bayern stehe zwar so gut da wie kein anderes Bundesland, Ministerpräsident Markus Söder (CSU) mache einen hervorragenden Job. «Leider spielt auch die Bundespolitik eine große Rolle für die Wahlen. Und da gibt es gerade keinen Rückenwind.»