Gitarrist und Komponist Neuhaus erhält den Jazzpreis

Stuttgart (dpa/lsw)  Für seinen Avantgarde-Jazz ist Christoph Neuhaus bekannt, Blues und Folk beherrscht der Gitarrist und Komponist ebenfalls. Dafür bekommt er nun einen der bestdotierten Nachwuchspreise des Landes.

Email

Der Gitarrist und Komponist Christoph Neuhaus wird am Donnerstag (19.00 Uhr) in Stuttgarter mit dem Landesjazzpreis 2021 ausgezeichnet. Der 1986 geborene, gebürtige Stuttgarter erhielt seine Ausbildung unter anderem an Musikhochschulen in Mannheim, Amsterdam und Basel. Seit 2012 lebt und arbeitet er in seiner Heimatstadt.

«Christoph Neuhaus überzeugte die Jury sowohl durch sein handwerkliches Können auf der Gitarre als auch durch seine besondere kompositorische Kreativität und stilistische Offenheit», sagte der Vorsitzende der Jury, Thomas Siffling, anlässlich der Verkündung des Preisträgers im vergangenen März. Er sei genauso selbstverständlich im Jazz wie im Indie Pop, im Folk oder im Funk zu Hause.

Der Jazz-Preis Baden-Württemberg ist mit 15 000 Euro einer der bestdotierten Nachwuchspreise für Jazz in Deutschland. Er wird seit 1985 jährlich von einer unabhängigen Jury verliehen.

© dpa-infocom, dpa:211020-99-670298/2


Kommentar hinzufügen
In diesem Artikel findet keine Diskussion statt. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen.