Globe-Theater wird teurer und ist später fertig

Schwäbisch Hall  Das im Bau befindliche Globe Theater in Schwäbisch Hall kann nicht wie geplant in der kommenden Spielzeit eröffnet werden. Außerdem wird das Projekt rund eine Million Euro teurer als vorgesehen.

Von dpa

Globe Theater Schwäbisch Hall
Das Foto zeigt den Abbau des ersten Globe-Theaters in Schwäbisch Hall. Foto: Archiv/HSt

Beim Theater nach dem Vorbild des Shakespeare-Hauses Globe sei es bei Fassade, Dach und Zuschauerraum zu deutlichen Preissteigerungen gekommen. "Die durch die florierende Baukonjunktur angespannte Marktlage schlägt sich auch im Projekt Globe nieder", sagte Bürgermeister Peter Klink.

Nach aktualisierter Schätzung würden die Gesamtkosten nun bei rund 8,6 Millionen Euro liegen - statt zuletzt 7,5 Millionen Euro. "Aufgrund der unsicheren Marktlage müssen wir einen weiteren Puffer von fünf Prozent hinzukalkulieren", sagte Projektleiter Dieter Koch vom Hochbauamt. Er gehe von möglicherweise neun Millionen Euro aus.

Das erste Schwäbisch Haller Globe-Theater ist nach Berlin gezogen

Erst im Februar hatten sich die Kosten von 5,2 Millionen Euro auf 7,5 Millionen Euro erhöht. Das sorgte für Kritik von zahlreichen Bürgern.

Der geplante Eröffnungstermin im August 2018 könne ebenfalls nicht eingehalten werden, sagte Koch. Der Bauabschluss soll jedoch noch 2018 erfolgen. Das neue Globe soll als zweite Stätte der Freilichtspiele in Schwäbisch Hall dienen.

Es wird etwa an der Stelle entstehen, an der von 2000 bis 2016 ein ähnliches Theater stand - dieses ist nach Berlin umgezogen. Das runde Original-Globe war 1599 in London eröffnet worden. Weltweit existieren zahlreiche Nachbauten.