Hugo-Wolf-Medaille für Tenor Peter Schreier

Stuttgart (dpa/lsw)  Für seine «Verdienste um die Liedkunst» wird der international erfolgreiche Opernsänger Peter Schreier mit der Hugo-Wolf-Medaille ausgezeichnet. Erfolge feierte der Tenor mit der «warmen, hellen Stimme, die unter hunderten auffällt» etwa an der Wiener

Email
Der Opernsänger Schreier wird mit der Hugo-Wolf-Medaille ausgezeichnet. (Archiv)

Staatsoper, der Mailänder Scala und der Metropolitan Opera New York, teilte die Hugo-Wolf-Akademie am Mittwoch in Stuttgart mit. Der 1935 geborene Meißener trat zudem 25 Jahre lang bei den Salzburger Festspielen auf. Bis zum Jahr 2000 war er an der Berliner Staatsoper engagiert. Seit dem Abschiedskonzert als Sänger 2005 machte er sich als Dirigent und Lehrender um die Musik verdient. Die Verleihung der undotierten Auszeichnung ist am 2. Oktober im Stuttgarter Opernhaus geplant.

Die Hugo-Wolf-Akademie entstammt einem Kreis von Liebhabern des Lieds und der Gesangskunst, den der Stuttgarter Jurist Hugo Faißt in Gedenken an den österreichischen Liedkomponisten schon 1894 um sich versammelte. Die erste Hugo-Wolf-Medaille ging 2008 an den Opernsänger und Dirigenten Dietrich Fischer-Dieskau (84).


Kommentar hinzufügen