Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Fußball
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Ein starkes Herz ist jetzt beim VfB Stuttgart gefragt

VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo hält vor dem Stuttgarter Hoffenheim-Gastspiel am Freitagabend ein flammendes Plädoyer für sein Team. Als Hoffnungsträger nach acht sieglosen Partien müssen Sasa Kalajdzic und Atakan Karazor herhalten.

Florian Huber
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Ein starkes Herz ist jetzt beim VfB Stuttgart gefragt
Steh auf, wenn du am Boden liegst: Stuttgarts Konstantinos Mavropanos nach dem überflüssigen Strafraum-Foul gegen Bochum, das zum späten 1:1-Ausgleich führte. Foto: dpa  Foto: Marijan Murat

Es ist nicht überliefert, ob Pellegrino Matarazzos Herzfrequenz beim Bochumer Last-Minute-Ausgleich höher lag als Anfang dieser Woche nach seinen Sporteinheiten. Zur Frustverarbeitung nach den ebenso spät wie dusselig verspielten zwei Punkten beim 1:1 gegen den VfL Bochum trieb der Stuttgarter Trainer viel Sport. "Viele intensive Intervalle" waren dabei, "dass ich meine Herzfrequenz nach oben schraube und dann wieder runterkomme", erzählte der Trainer des VfB Stuttgart am Donnerstag.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel