Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Fußball
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Als Ort der Wende ist Sinsheim kein gutes VfB-Pflaster

Der Blick zurück zeigt: Mehrmals reisten die Stuttgarter Bundesliga-Fußballer schon als Kellerkind zur TSG Hoffenheim, noch nie gelang ihnen dort so etwas wie ein Befreiungsschläge.

Florian Huber
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Als Ort der Wende ist Sinsheim kein gutes VfB-Pflaster
In synchroner Trauer-Pose: Holger Badstuber (links) und Timo Baumgartl nach der 0:4-Klatsche im Oktober 2018.  Foto: Uwe Anspach

Zum fünften Mal in den vergangenen sieben Jahren tritt der VfB Stuttgart an diesem Freitag (20.30 Uhr/DAZN) in akuter Abstiegsgefahr zum Landesduell bei der TSG Hoffenheim an. Der Blick zurück dient dabei nicht als schwäbischer Mutmacher. 14.2.2015, 21. Spieltag: TSG Hoffenheim – VfB Stuttgart 2:1 Die Ausgangslage: Als Schlusslicht mit 18 Punkten nach 20 Spielen reist der VfB zum bis dato schlechtesten Rückrundenteam in den Kraichgau. Das Spiel: So grausig wie die Ausgangslage wird auch

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel