Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Handball
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Kein Spiel zum Glänzen für Sebastian Heymann

Der Horkheimer Sebastian Heymann spielt in seinem dritten EM-Spiel gegen Polen abwehrstark, mannschaftsdienlich, aber ohne Offensiv-Akzente.

Stephan Sonntag
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Handball-EM - Deutschland - Belarus
Sebastian Heymann. Foto: dpa  Foto: Marijan Murat (dpa)

Das dritte EM-Vorrundenspiel war für Sebastian Heymann keines zum glänzen. Die offensiven Akzente aus dem linken Rückraum setzte am Dienstag Julian Köster vom Zweitligisten VfL Gummersbach. Heymann stellte sich aber voll in den Dienst der Mannschaft, punktete besonders in der Defensive. Den Platz in der Startformation hatte der 23-Jährige ja quasi schon durch die zahlreichen Ausfälle sicher. Defensiv fügte er sich auf der Halbposition nahtlos in die dieses Mal von Beginn an bärenstark

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel