Mainz (dpa)
Lesezeichen setzen Merken

Eintracht-Trainer gibt Entwarnung bei Ndicka

Eintracht Frankfurt kann im Europa-League-Endspiel gegen die Glasgow Rangers auf Abwehrspieler Evan Ndicka bauen.

  |    | 
Lesezeit 0 Min
Evan Ndicka
Frankfurts Evan Ndicka kann im Finale der Europa League eingesetzt werden.  Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Trainer Oliver Glasner gab nach dem Rhein-Main-Derby beim FSV Mainz 05 (2:2) zum Saisonabschluss der Fußball-Bundesliga Entwarnung für den 22-Jährigen. Ndicka war in der Partie Mitte der zweiten Halbzeit verletzt ausgewechselt worden. «Es ist nichts Schlimmes. Er hat Blasen an den Füßen und im Training schon ein paar Schmerzen gehabt», berichtete Glasner nach dem Abpfiff. Die Auswechslung sei eine reine Vorsichtsmaßnahme gewesen.

Im Duell mit dem schottischen Vizemeister am kommenden Mittwoch in Sevilla hoffen die Hessen zudem auf die Rückkehr von Offensivspieler Jesper Lindström. Der Däne hatte sich beim Frankfurter Sieg im Halbfinal-Hinspiel bei West Ham United eine Oberschenkelverletzung zugezogen. «Es sieht ganz gut aus. Alles läuft nach Plan», sagte Glasner. Lindström soll am Sonntag wieder ins Training einsteigen.

Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
In diesem Artikel findet keine Diskussion statt. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen.
  Nach oben