Stephan Lehmann komplettiert Jenas Trainerteam

Jena (dpa)  FC Carl Zeiss Jena komplettiert mit Stephan Lehmann sein Trainerteam. Der 45-jährige Schweizer, der zuletzt in Liechtenstein beim FC Vaduz als Torwarttrainer an der Seite von Chefcoach Pierre Littbarski arbeitete, wird den Thüringern zur Rückrunde zur Verfügung stehen.

Email

«Mit Stephan Lehmann ergänzen wir das Trainerteam um René van Eck und Mark Zimmermann mit einem kompetenten Mann, der nicht nur Erfahrungen als Torwart- sondern auch als Co- und Motivationstrainer besitzt», sagte Jenas Sport-Geschäftsführer Carsten Linke.

Für van Eck ist es das Wiedersehen mit einem alten Bekannten. «Ich habe bereits in Luzern mit ihm zusammen gearbeitet. Ich schätze ihn als fleißigen Arbeiter, der fachlich und menschlich sehr gut zu uns passt.» Die Verpflichtung Lehmanns, der zunächst einen Vertrag bis Sommer 2009 erhält, versteht Linke auch als Anerkennung der von van Eck bisher geleisteten Arbeit. «Van Eck hat die Mannschaft zusammengeführt und auf den richtigen Weg gebracht. Diesen Weg wollen wir gemeinsam weiter beschreiten. Die Verpflichtung Lehmanns ist für uns ein weiterer Baustein beim Anpacken unserer Ziele.»

Vereinspräsident Peter Schreiber sagte: «Aufgrund der Vertragsauflösung mit Thomas Matheja konnten wir diesen Schritt vorziehen, ohne unseren Etat zusätzlich zu belasten.»

Lehmann war in seiner aktiven Laufbahn Torwart und kam auf 14 Einsätze für die Schweizer Nationalmannschaft, mit der auch an der Fußball-Weltmeisterschaft 1994 in den USA und an der Europameisterschaft 1996 in England teilnahm. Lehmann erlebte seine erfolgreichste Zeit als Aktiver beim FC Sion, mit dem er zweimal Schweizer Meister und viermal Schweizer Pokalsieger wurde.


Kommentar hinzufügen
In diesem Artikel findet keine Diskussion statt. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen.