Mönchengladbach (dpa)
Lesezeichen setzen Merken

Farke hofft auf Signalwirkung durch Plea-Verlängerung

Borussia Mönchengladbachs Trainer Daniel Farke hofft mit der Vertragsverlängerung von Alassane Plea auf Signalwirkung bei weiteren Spielern.

  |    | 
Lesezeit  1 Min
Daniel Farke
Gladbachs Trainer Daniel Farke beobachtet ein Spiel.  Foto: Marco Steinbrenner/dpa

«Das ist ein tolles Zeichen. Es wäre gut, wenn zeitnah der eine oder andere Spieler folgen könnte», sagte Farke dem TV-Sender Sky am Rande des Bundesliga-Spiels gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Insbesondere die Verträge von Leistungsträgern wie Torhüter Yann Sommer, Nationalspieler Jonas Hofmann, Ramy Bensebaini oder Marcus Thuram laufen 2023 aus.

«Wir sind finanziell nicht gerade auf Rosen gebettet, weil Corona ein Stück weit zugeschlagen hat und Einnahmen aus dem internationalen Wettbewerb nicht mehr da sind», ergänzte Farke. Deswegen sei die Situation «schon herausfordernd, auch Qualitätsspieler zu Vertragsverlängerungen zu bewegen».

Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
In diesem Artikel findet keine Diskussion statt. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen.
  Nach oben