«Bild»: Amiri-Wechsel nach Leverkusen nimmt Form an

Berlin (dpa)  TSG 1899 Hoffenheims Mittelfeldspieler Nadiem Amiri soll sich nach Informationen der «Bild»-Zeitung mit Bayer Leverkusen auf einen Fünfjahresvertrag verständigt haben.

Nadiem Amiri
U21-EM-Teilnehmer Nadiem Amiri wechselt wohl von Hoffenheim nach Leverkusen.

Wie die Zeitung berichtete, soll es zwischen den beiden Fußball-Bundesligisten aber noch unterschiedliche Vorstellungen über die Ablöse für den U21-Nationalspieler geben.

Demnach will der Werksclub für den 22-Jährigen angeblich weniger als zehn Millionen Euro zahlen. Amiris Kontrakt bei den Sinsheimern läuft am Ende der kommenden Saison aus, danach wäre er ablösefrei. Hoffenheim will aber wohl 14 Millionen Euro für Amiri haben. «Uns ist ja nicht erst seit gestern bewusst, dass er einen auslaufenden Vertrag hat. Es ist ein offener Ausgang», sagte TSG-Manager Alexander Rosen der «Bild». Er will im Trainingslager im österreichischen Windischgarsten mit Amiri sprechen: «Wir setzen uns hin, sprechen darüber und werden eine Entscheidung treffen.»

Amiri, der zuletzt mit der deutschen U21-Auswahl bei der EM Silber geholt hatte, soll bei Bayer den zu Borussia Dortmund gewechselten Nationalspieler Julian Brandt ersetzen. Zuvor war bereits Kerem Demirbay von Hoffenheim an den Rhein gewechselt. Für Demirbay hatte Leverkusen 32 Millionen Euro an den Ligakontrahenten gezahlt.


Kommentar hinzufügen