Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Berlin (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Tischtennis-Coach Roßkopf: Olympia wird keine Qualität haben

Immer mehr Athleten sehen eine Austragung der Olympischen Spiele im Sommer kritisch. Allein eine vernünftige Olympia-Vorbereitung ist für die meisten Sportler nicht möglich.

  |    | 
Lesezeit 2 Min
Tischtennis-Bundestrainer
Jörg Roßkopf sieht derzeit keine Chance mehr, um vernünftige Olympische Spiele in diesem Sommer stattfinden zu lassen.  Foto: Swen Pförtner/dpa

Auch die deutschen Tischtennis-Asse leiden unter der Corona-Krise. Bundestrainer Jörg Roßkopf (50) kann mit seinen Athleten nicht mehr im Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf trainieren, die Spieler um Timo Boll halten sich zu Hause fit. «Am besten getroffen hat es die, die noch eine Platte im Keller haben», sagte Roßkopf den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Mit Vorbereitung auf die Olympischen Spiele im Juli in Tokio habe das aber nichts zu tun. Der Doppelweltmeister von 1989 sieht derzeit keine

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel