Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Jekaterinburg (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Acht Schachgenies kämpfen am Ural um WM-Finale

Wer darf Schach-Weltmeister Magnus Carlsen Ende des Jahres zum Duell um die WM-Krone herausfordern? Diese Frage wollen acht Kandidaten in den kommenden drei Wochen im russischen Jekaterinburg klären. Ein Chinese reiste aus einem Moskauer Sanatorium an.

Von Georgios Souleidis und Ralf Jarkowski, dpa
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Fabiano Caruana
Auch Schach-Großmeister Fabiano Caruana spielt im russischen Jekaterinburg mit.  Foto: Soeren Stache/dpa

Schach matt? Nicht in Jekaterinburg, der russischen Millionenmetropole am Ural. Denn trotz der weltumspannenden Coronavirus-Krise machen dort acht Schachspieler beim WM-Kandidatenturnier am Dienstag hochmotiviert ihre ersten Züge. Während die Sportwelt gelähmt ist, fast alle Veranstaltungen unterbricht oder absagt, hält der Internationale Schachverband (Fide) standhaft wie das letzte gallische Dorf am Eliteturnier fest. Der Sieger erkämpft sich das Recht, Norwegens Weltmeister Magnus Carlsen

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel