Olympiasieger Steiner fällt nach Leisten-OP aus

Heidelberg (dpa)  Gewichtheber-Olympiasieger Matthias Steiner muss nach einer Leisten-Operation drei Monate pausieren. Bei einer Routineuntersuchung hatten Ärzte einen Leistenbruch festgestellt.

Olympiasieger
Matthias Steiner musste sich einer Leisten-Operation unterziehen.

«Ich habe alles gut überstanden, mir geht es den Umständen entsprechend», sagte der Sportler des Jahres 2008 nach der bereits in Heidelberg vorgenommenen Operation. «Die Sache hat nichts mit dem Gewichtheben zu tun. Der Leistenbruch ist bei mir angeboren, wurde aber erst jetzt erkannt», erklärte der 26-Jährige.

Damit verschiebt sich der für das Frühjahr geplante Wettkampf- Auftakt des letztjährigen Gewichthebers des Jahres. Der in Leimen lebende und für den Chemnitzer AC startende Steiner wird seiner Mannschaft am 2. Mai im Finale um die deutsche Meisterschaft fehlen. Auch die Einladung des kalifornischen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger zum «Arnold Sports Festival» Anfang März in Columbus (Ohio) musste Steiner absagen.