Deutsche 7er-Rugbyteams kämpfen um Olympia-Qualifikation

Hamburg (dpa)  Für die deutschen Nationalteams der Frauen und Männer im 7er-Rugby stehen Qualifikations-Turniere für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio auf dem Programm.

7er Rugby
Bei der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 hat das deutsche 7er-Rugby-Team Außenseiterchancen.

Die DRV-Männer treffen in Colomiers/Frankreich in der Gruppenphase am 13. Juli auf Georgien, Litauen und Großbritannien und haben gegen allerdings starke Gegner zumindest Außenseiterchancen.

Die DRV-Frauen bekommen es im russischen Kazan mit Großbritannien, Russland und Schweden zu tun und dürften als Aufsteiger kaum eine realistische Chance haben. Die Viertel- und Halbfinals sowie die Endspiele finden am Sonntag statt.

Für beide Olympia-Ausscheidungsturniere gilt: Nur der jeweilige Sieger sichert sich die direkte Qualifikation für Tokio. Der jeweils Zweit- und Drittplatzierte darf noch an einem World-Repechage-Turnier teilnehmen, wo Teams aller Kontinente um die Startberechtigung in Japan kämpfen. Diese Turniere finden erst im Juni 2020 statt.


Kommentar hinzufügen