Australier Porte baut Führung bei der Tour de Suisse aus

Gommiswald (dpa)  Radprofi Richie Porte hat seine Spitzenposition bei der 82. Tour de Suisse drei Tage vor Ende der Rundfahrt leicht ausgebaut.

Abfahrt
Richie Porte (l) auf der Abfahrt vom Klausenpass.  

Der Australier, der bei der vergangenen Tour de France so schwer stürzte und mehrere Monate verletzt aussetzen musste, führt jetzt mit 32 Sekunden vor den Niederländern Nico Kelderman und Sam Oomen.

Den Sieg der 6. Etappe sicherte sich am Donnerstag nach 186 Kilometern in Gommiswald der Däne Sören Kragh Andersen, dicht gefolgt von Nathan Haas aus Australien. Porte hatte auf der Schlusssteigung spät angegriffen und sich vom Feld lösen können. Zur Spitze des Tagesklassements fehlten dem BMC-Kapitän im Ziel aber mehrere Sekunden.