München (dpa)
Lesezeichen setzen Merken

Johannes Ehning reitet zum Sieg in München

Johannes Ehning hat das Championat von München gewonnen. Der jüngere Bruder von Marcus Ehning blieb im Stechen des Hauptspringens fehlerfrei in 37,70 Sekunden.

  |  

Als letzter Starter sicherte sich der 29-Jährige aus Borken auf Salvador den Sieg vor der Österreicherin Julia Kayser auf Valdato sowie den Schweizer Reiterinnen Alexandra Fricker, Simone Wettstein und Clarissa Crotta auf den Plätzen drei bis fünf. Mit Platz neun kam auch der Münchner Max Kühner auf Clintop unter die Top Ten.

Das Championat von München war zugleich Qualifikation für den Großen Preis am Sonntag, der letzten Wertung der Springsportserie Riders Tour. 40 Reiter dürfen dort an den Start gehen.

Nicht optimal lief es in der Qualifikation für den momentan Führenden der Tour, Ludger Beerbaum (Riesenbeck). Mit Gotha musste er im Umlauf zwölf Strafpunkte notieren und beendete die Prüfung lediglich auf Rang 49. Beerbaum ist trotzdem im Großen Preis startberechtigt, weil er als Tour-Führender vorqualifiziert ist.

Belegt der viermalige Olympiasieger am Sonntag im Großen Preis den neunten Platz oder besser, wird er zum fünften Mal Toursieger und damit «Rider of the Year». Die Zweite des Tour-Rankings, Katrin Eckermann (Kranenburg), absolvierte den Umlauf im Championat fehlerfrei. Sie verzichtete aber auf den Stechparcours, um die Kräfte ihres Pferdes Carlson für den Großen Preis zu schonen.

Kommentar hinzufügen
In diesem Artikel findet keine Diskussion statt. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen.
  Nach oben