Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Monte Carlo (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

WM-Medaillengewinne von Jerome Young annulliert

Der amerikanische Doping-Sünder und 400-Meter-Läufer Jerome Young verliert seine Weltmeisterschafts-Medaillen. Wie der Leichtathletik-Weltverband IAAF mitteilte, wurde ihm auch das WM-Gold über 400 Meter von 2003 weggenommen.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Dopingsünder
Jerome Young holte als Läufer mit der 4 x 400 Meter-Staffel der USA eine Medaille.  Foto:

Nachträglich neuer Weltmeister ist nun sein Landsmann Tyree Washington. Außerdem wurde der amerikanischen 4 x 400-Meter-Staffel, die mit Young bei der Hallen-WM 2003 in Birmingham gewonnen hatte, der Titel ab- und dem jamaikanischem Quartett zuerkannt.Grund für die nachträgliche Annullierung der WM-Erfolge von Young sind Unterlagen des US-Verbandes USATF, die der IAAF zur Verfügung gestellt wurden und belegen, dass er bereits von 1991 bis 2003 Dopingmittel genommen hat.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel