Sprinter Kevin Kranz fällt für die Staffel bei der WM aus

Wetzlar (dpa)  Sprinter Kevin Kranz muss auf einen Staffelstart bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften Ende September in Doha/Katar verzichten. Der deutsche Vizemeister über 100 Meter aus Wetzlar leidet nach Angaben des Deutschen Leichtathletik-Verbandes unter Pfeifferschem Drüsenfieber.

Kevin Kranz
Ist am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt: Kevin Kranz.

«Kevin wird jetzt erstmal vier Wochen keinen Sport machen, es wird wöchentlich kontrolliert, wie sich der Virus entwickelt», sagte sein Trainer David Corell dem Internetportal leichtathletik.de.

Der 21-Jährige war 2018 nationaler Freiluft-Meister und holte in diesem Jahr auch den Titel über 60 Meter in der Halle. Kranz hat eine Bestleistung von 10,14 Sekunden über 100 Meter.


Kommentar hinzufügen