Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Berlin
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Europa-Tourismus im Europacup: Fußballklubs tragen Heimspiele an anderen Orten aus

Es klingt wie ein Schildbürgerstreich. Um eine Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden, werden nationale Reiserestriktionen verhängt. Um diese Regeln einzuhalten, reisen viele Top-Clubs in Champions League und Europa League nun kreuz und quer durch Europa.

Von Arne Richter und Jan Mies, dpa
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Puskas-Arena
In der Puskas-Arena treffen in der Champions League RB Leipzig und der FC Liverpool aufeinander.  Foto: Laszlo Balogh/AP/dpa

Der FC Bayern muss auf dem Weg zum erhofften erneuten Triumph in der Königsklasse vorerst keine Umwege machen. Die Münchner können zum Hinspiel bei Lazio Rom nach Italien reisen. Viele andere Clubs wie RB Leipzig, Borussia Mönchengladbach oder die TSG 1899 Hoffenheim sind bei ihren Hinspielen im Achtelfinale der Champions League und der Zwischenrunde der Europa League aber von den Reiserestriktionen betroffen. Der Fußball-Europacup wird weiter von der Corona-Pandemie massiv beeinflusst. Die

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel