Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Skeleton
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Skeleton-Experiment ohne Erfolgsgarantie

Weltmeisterin Tina Hermann ist wegen ihres Trainers Dirk Matschenz nur noch bedingt Teil des deutschen Weltcupteams. Am Wochenende startet die Weltcup-Pilotin im lettischen Sigulda in eine schwierige Saison.

Stefanie Wahl
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Skeleton-Experiment ohne Erfolgsgarantie
Bei den deutschen Meisterschaften in Altenberg ist die 28-jährige Tina Hermann Bahnrekord gefahren − traditionell ist dann eine Kiste Bier für die Eiscrew fällig. Foto: imago images/Eibner-Pressefoto  Foto: Eibner-Pressefoto via www.imago-images.de

Sie hat gehadert. Mit sich. Mit der Situation. Und überlegt, alles hinzuschmeißen. Karriereende mit 28? Zweifel passen nicht zu einer Weltmeisterin. Ist die Krisen-Konstellation aber derart kompliziert wie bei Tina Hermann im Frühjahr, überdeckt auch eine Goldmedaille die Konflikte nicht. Die deutschen Skeleton-Männer und -Frauen stören sich an der engen Zusammenarbeit von Dirk Matschenz und Tina Hermann. Im April 2018 wird der Familienvater Bundestrainer, bleibt aber weiterhin Heimcoach von

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel