Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Skispringen
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

"Engelberg war für Markus eine moralische Injektion"

Der ehemalige Bundestrainer Werner Schuster blickt auf die Vierschanzentournee, bei der er grundsätzlich einen Zweikampf zwischen Eisenbichler und dem Norweger Granerud erwartet. Dass keine Zuschauer dabei sein werden, sieht Schuster als Vorteil für die deutschen Skispringer.

Lars Müller-Appenzeller
  |    | 
Lesezeit 4 Min
"Engelberg war für Markus eine moralische Injektion"
Ganz nah dran, aber in seiner Amtszeit für seine Athleten unerreicht: Werner Schuster und der goldene Tourneeadler, der Trophäe für den Gesamtsieger der Vierschanzentournee.???????????????????????? Foto: imago images/Fotostand  Foto: Fotostand / Wagner via www.imago-images.de

Am Montag beginnt mit der Qualifikation in Oberstdorf die Vierschanzentournee. Die Skispringer werden aufgrund des Lockdowns so sehr wird wie noch nie im Fokus stehen, davon ist Werner Schuster überzeugt. Der ehemalige Bundestrainer sieht die Chancen "ganz gut", dass es nach 18 Jahren wieder mit einem deutschen Gesamtsieg klappen könnte. Herr Schuster, sind Sie froh, gerade nicht als Cheftrainer im Weltcup in der Verantwortung zu stehen - Stichwort Corona? Werner Schuster: Zu beneiden sind die

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel