Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Fußball
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Zwei Ausrufezeichen: 1:1 gegen die Bayern und Kramaric verlängert

Freude bei der TSG Hoffenheim nach dem Heimspiel vor 25600 Zuschauern mit der besonderen Eilmeldung. Sebastian Hoeneß ärgert sich über den Ausgleich.

Florian Huber
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Zwei Ausrufezeichen: 1:1 gegen die Bayern und Kramaric verlängert
Gemeinsam in die Zukunft: Christoph Baumgartner jubelt mit Vorlagengeber Andrej Kramaric nicht nur über das Tor zum 1:0 der TSG Hoffenheim gegen den FC Bayern, sondern auch über die Vertragsverlängerung des Kroaten. Foto: dpa  Foto: Uwe Anspach

Fußballspiele folgen keinem Hollywood-Drehbuch, das wäre nun auch geklärt. Sonst hätte Hoffenheims Stürmerstar Andrej Kramaric ganz früh am Samstagnachmittag in der 5. Minute das 1:0 gegen den FC Bayern München erzielt. Nur wenige Zeigerumdrehungen zuvor flimmerte vor dem Anpfiff des Bundesliga-Spitzenspiels das Wörtchen "Eilmeldung" über die beiden Videowände in der Sinsheimer Arena. Man zuckt in diesen Tagen ja zusammen bei diesem Begriff, weil er selten gute Nachrichten beinhaltet. Diese

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel