Fußball
Lesezeichen setzen Merken

Verschiedene Botschaften für Fan-Liebling Ermin Bicakcic

Seit zwei Spielzeiten ist der Hoffenheimer Fan-Liebling Ermin Bicakcic inzwischen verletzt. Ende Juni läuft sein Vertrag bei der TSG aus. Und dann?

Florian Huber
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Ermin Bicakcic
Der Vertrag von Ermin Bicakcic bei 1899 Hoffenheim läuft zum 30. Juni aus, seine sportliche Zukunft ist derzeit unklar.  Foto: Uwe Anspach/dpa

Die handschriftliche Botschaft vor den Blöcken S1 und S2 war zwar nicht einfach zu entziffern, in ihrem Inhalt allerdings deutlich: "Jahrelanger Kampf für den Verein, Vertrag mit Bico endlich verlängern", stand vor dem finalen Hoffenheimer Heimspiel gegen Bayer Leverkusen auf einem großen Transparent. Bico, das ist Ermin Bicakcic, seit nun zwei Spielzeiten verletzter Hoffenheimer Fan-Liebling. Erstmals war der Bosnier mit Wurzeln im Unterland beim Aufwärmen dabei, sichtlich gerührt bedankte er sich für die Sprechchöre und genoss das Dabeisein.

Mehr zum Thema

Das Spiel der TSG Hoffenheim gegen Freiburg ist das Abbild der Saison
Fußball
Hinzugefügt. Zur Merkliste Lesezeichen setzen

Das Spiel der TSG Hoffenheim gegen Freiburg ist das Abbild der Saison

Das Hoffenheimer 3:4 gegen die Südbadener ist zu wenig für die Top sieben. Vor allem eine Frage beschäftigt Alexander Rosen.

Havard Nordtveit und Chris Richards sagten aus der Ferne Goodbye

Nur wenige Meter entfernt stand Sportdirektor Alexander Rosen derweil und verabschiedete Florian Grillitsch, der den Verein nach fünf Jahren so verlässt, wie er gekommen war: ablösefrei. Havard Nordtveit und Chris Richards sagten aus der Ferne Goodbye. Der Norweger kuriert seine Oberschenkelverletzung in der Heimat Norwegen aus, Chris Richards ist zur Reha daheim in Dallas. Den Leihspieler aus München würden sie gerne behalten bei der TSG. "Wenn sich eine Möglichkeit böte, dann wird man sich zusammensetzen", sagte Rosen. "Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die Bayern sagen, wir geben den für einen kleinen Betrag ab."

Heimat, das ist seit 2014 für Ermin Bicakcic die TSG Hoffenheim. Auch bei ihm läuft der Kontrakt am 30. Juni ab. Eine Vertragsverlängerung gibt es bisher nicht, aber auch keine Verabschiedung. "Eines wird niemals passieren: Dass die TSG bei einem Ermin einfach sagt, jetzt ist der Vertrag beendet, das war"s. Wir sprechen tatsächlich wöchentlich miteinander", sagte Sportchef Alexander Rosen nach der 2:4-Niederlage. "Der Ermin hat in der TSG seine zweite Heimat."

Kommt Bicakcic an seine alte Form heran, kann er der TSG weiterhelfen

Die Frage ist eben auch, was Ermin Bicakcic will. Nur als Maskottchen oder Gute-Laune-Bär fungieren? Das sicher nicht. Kommt der Innenverteidiger wieder an seine alte Klasse heran, dann kann er der TSG 1899 sicherlich weiterhelfen. Nicht nur als Mentalitätsspieler, deren Wichtigkeit für die TSG 1899 die vergangenen Wochen nochmals deutlich bewiesen haben. Das Problem: Jetzt ist die Saison vorbei und nicht Februar, mit der Möglichkeit noch Spielpraxis zu sammeln. Was passiert? "Ich weiß es nicht", sagt Alexander Rosen.

Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
  Nach oben