Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Fußball
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Mit ganz viel Köpfchen die Negativserie beendet

TSG-Kapitän Benjamin Hübner und Nachwuchs-Ass Georginio Rutter erzielen beim Hoffenheimer 2:0 gegen Bielefeld die Tore. In der Bundesliga-Tabelle sind die Kraichgauer jetzt Fünfter.

Florian Huber
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Mit ganz viel Köpfchen die Negativserie beendet
Einer, der ganz, ganz lange Zeit kein Bundesligator erzielt hat, seit 2019 nicht: Hoffenheims 1:0-Torschütze Benjamin Hübner (links) wird von den Mannschaftskameraden gefeiert. Der Verteidiger war extrem lange verletzt, nun traf er per Kopf. Foto: dpa  Foto: Uwe Anspach

David Raum geriet nicht in Versuchung, aber er lächelte nach dem Hoffenheimer 2:0 über Arminia Bielefeld beim Blick in die Fankurve. "David Raum: Tausche Cousine gegen Trikot", so stand es am Sonntagabend handschriftlich auf einem Plakat in der Sinsheimer Arena. Getauscht wurde nix, immerhin gab es 20 Minuten nach Spielschluss Autogramme für das kleine Grüppchen. "Wir waren das bessere Team", sagte der DFB-Nationalspieler und fasste damit die 95 Spielminuten zuvor zusammen, bei denen der

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel