TSB-Spiel platzt wegen Coronaverdacht beim Gegner

Handball  Die Horkheimer Drittliga-Mannschaft tritt am Freitagabend nicht in Kornwestheim an. Die Trainer einigten sich auf eine Absage. Noch gibt es kein Testergebnis.

Email
Das Spitzenduell der 3. Liga Süd ist wegen Coronaverdachts kurzfristig geplatzt. Foto: Archiv/Veigel

Das Derby: kurzfristig abgesagt. Das Spitzenduell der 3. Liga Süd zwischen den gleichermaßen stark in die Saison gestarteten Rivalen SV Kornwestheim und TSB Horkheim: geplatzt. Ein Verdachtsfall auf eine Infektion mit dem Coronavirus hat dafür gesorgt, dass am Freitagabend kein Handball gespielt wurde in der Kornwestheimer Sporthalle Ost.

"Ein Kornwestheimer Spieler hat klare Symptome", berichtete Michael Roll, der Vorsitzende des TSB Horkheim. Der Betroffene wurde am Freitag getestet. "Ein Ergebnis ist noch nicht da", sagte Roll am späten Nachmittag. Doch die Entscheidung musste getroffen werden: spielen oder nicht?

"Die Trainer haben sich zusammentelefoniert und darauf geeinigt, absolut kein Risiko einzugehen", so Roll. "Der Kornwestheimer Spieler hatte zu Beginn der Woche noch trainiert, da würde dann die komplette Mannschaft von denen in Quarantäne gehen, wenn der Corona-Test positiv ausfällt."

Das Duell soll nachgeholt werden

Um 20.30 Uhr hätte das Drittiga-Derby der beiden Nachbarn beginnen sollen. Die Horkheimer Spieler bekamen unerwartet einen freien Abend. "Die Jungs bleiben zu Hause, wir hätten freitags unsere Halle gar nicht zur Verfügung", berichtete der TSB-Vorsitzende. Auf partnerschaftlicher Basis wurde die Absageentscheidung getroffen. "Wir haben ein sehr gutes Verhältnis mit Kornwestheim." Irgendwann unter der Woche soll das Duell der beiden jeweils mit 4:0 Punkten in die Saison gestarteten Teams nachgeholt werden. Aber erstmal muss Gewissheit geschaffen werden, ob es wirklich ein Coronafall beim SVK ist.

24 Stunden vor dem geplanten Anwurf hatte es ein Zuschauerverbot gegeben. Ursprünglich hätten 250 Fans in der Sporthalle Ost dabei sein sollen. Doch am Donnerstagabend teilte die Stadt Kornwestheim mit, dass aufgrund der hohen Infektionszahlen keine Zuschauer zugelassen sein werden.


Andreas Öhlschläger

Andreas Öhlschläger

Sportredakteur

Andreas Öhlschläger ist seit 2000 Sportredakteur bei der Heilbronner Stimme.

Kommentar hinzufügen