TSB Horkheim im Pokal: Kommt es zum Duell der Trainer-Brüder?

Handball  Michael Schweikardt könnte mit Horkheim am Sonntag im DHB-Pokal auf seinen Bruder Jürgen und den TVB Stuttgart treffen. Voraussetzung ist allerdings, dass beide Teams ihre Auftaktbegegnungen am Samstag gewinnen.

Von Andreas Öhlschläger
Email
TSB Horkheim im Pokal: Duell der Trainer-Brüder?

Am Sonntag könnte es im DHB-Pokal zum direkten Duell zwischen den Brüdern Jürgen (li.) und Michael Schweikardt kommen.

Foto: imago images/Pressefoto Baumann

Michael Schweikardt verzieht ein bisschen das Gesicht und sagt: "Das bräuchte ich eigentlich nicht, dieses Duell." Den Bruder-Kampf.

Sollte sich Drittligist TSB Horkheim an diesem Samstag (14.30 Uhr) in der ersten Runde des DHB-Pokals gegen den gastgebenden Regionalligisten BTB Aachen durchsetzen und Bundesligist TVB Stuttgart mit Coach Jürgen Schweikardt danach um 17 Uhr gegen Zweitligist HSC 2000 Coburg gewinnen, käme es am Sonntagnachmittag (15 Uhr) zum Duell der Brüder.

Dem TVB Stuttgart fehlen alle Linkshänder

"Diese Konstellation ist natürlich interessant. Da könnte es sein, dass mein Arbeitgeber eins auf meinen Arbeitgeber zwei trifft", sagt Michael Schweikardt, der seit dieser Saison den Drittligisten TSB Horkheim trainiert, aber auch beim TVB Stuttgart als Nachwuchs-Förderer und Scout angestellt ist.

Seine Horkheimer sind auf dem Papier gegen Aachen ebenso in der Favoritenrolle wie der TVB gegen Coburg. Allerdings ist der HSC ein Zweitliga-Spitzenteam. Und die Stuttgarter gehen personell angeschlagen in die Partie. "Die lange Verletztenliste macht es uns schwer", sagt Jürgen Schweikardt. Es fehlen beispielsweise alle drei Linkshänder für den Rückraum.

Große Vorfreude in Aachen

Gegen seinen Bruder Michael will der Ältere nur ungern ran. "Auf dieses Los hätte ich verzichten können." Erst einmal müssten der TVB und der TSB aber ihre ersten Partien gewinnen. Der Horkheimer Trainer will die weite Fahrt nach Aachen nicht umsonst absolvieren. Er setzt auf Power durch interne Rivalitäten. "Gesetzte Spieler gibt es bei mir erstmal nicht."

Beim krassen Außenseiter BTB Aachen herrscht große Vorfreude auf das Handball-Topereignis der vergangenen 20 Jahre. Da die Saison in der vierten Liga allerdings erst in drei Wochen beginnt, rechnen sich die Gastgeber allenfalls minimale Chancen aufs Weiterkommen aus.

Live-Stream des DHB-Pokals

www.handball-deutschland.tv

 

Kommentar hinzufügen