Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Handball
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Neckarsulmer Bundesliga-Frauen müssen mit Geschwindigkeitsbegrenzung agieren

Beim ersten Neckarsulmer Heimspiel nach zweieinhalb Monaten zählt gegen Bensheim besonders die Krafteinteilung. Die knappe Niederlage Dortmund dient als Mutmacher.

Dominik Knobloch
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Neckarsulmer Bundesliga-Frauen müssen mit Geschwindigkeitsbegrenzung agieren
Neckarsulms Lucie-Marie Kretzschmar trifft auf ihren künftigen Arbeitgeber und muss gegen Bensheim/Auerbach in der Offensive deutlich mehr zeigen als zuletzt. Foto: Andreas Veigel  Foto: Veigel, Andreas

Bundesliga-Spiele in der Ballei gehen für gewöhnlich nicht ohne den doppelten Dreiklang der Neckarsulmer Trainerin über die Bühne. "Tempo, Tempo, Tempo" und "weiter, weiter, weiter", lauten die eindringlichen Forderungen, die Tanja Logvin von der Seitenlinie stets im Stakkato aufs Feld feuert. An diesem Samstag dürfte die 47-Jährige jedoch einen etwas anderen Ton anschlagen. Notgedrungen. Denn wenn die Sport-Union ab 18 Uhr die Flames der HSG Bensheim/Auerbach empfängt, braucht es bei den

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel