Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Radsport
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Gelbes Trikot bei der Tour de France knapp verpasst: Lennard Kämna hat auch in der Region schon Duftmarken gesetzt

Beinahe wäre Radprofi Lennard Kämna am Dienstag ins Gelbe Trikot der Tour de France geschlüpft. Bei den Radsporttagen in Auenstein hatte der 25-Jährige vor einigen Jahren mit zwei Siegen sein Potenzial bereits angedeutet.

Stephan Sonntag
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Ausgepowert
Radrennfahrer Lennard Kämna kommt bei der 10. Etappe der Tour de France ins Ziel. Der Deutsche hat das Gelbe Trikot des Gesamtführenden nur um wenige Sekunden verpasst.  Foto: Roth/dpa

Die düstere Prognose von Yannick Mayer bewahrheitete sich am Mittwoch. "Lennard Kämna schlafen die Beine ein. Er hat keine Chance auf das Podium in Paris", prophezeite der frühere Radprofi aus Möckmühl. Der 31-Jährige ist durch seinen Job beim Fahrradkomponetenhersteller SRAM weiterhin nah dran am Profi-Radsport. "In Deutschland ist für die nächsten zehn Jahre kein Fahrer in Sicht, der bei der Tour de France vorne mitfahren kann", ist Mayer überzeugt.

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel