Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Fußball
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Forscher: "Fußball-Fans haben keinen Effekt auf die Ergebnisse"

Sportpsychologe Bernd Strauss spricht im Stimme-Interview über die Folgen von Geisterspielen für Bundesliga-Profis, die in Zeiten der Coronavirus-Verbreitung an der Tagesordnung sind. Dabei erklärt er unter anderem, dass der Heimvorteil trotz steigender Zuschauerzahlen zuletzt abgenommen hat.

Florian Huber
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Forscher: "Fußball-Fans haben keinen Effekt auf die Ergebnisse"
Ganz schön leer hier mit schaler Stimmung: Das Bundesliga-Wochenende ohne Zuschauer ist ein Novum. "Ein Spitzenathlet wird es gut verarbeiten können, dass jetzt plötzlich keine Zuschauer da sind", sagt Bernd Strauss. Foto: dpa  Foto: Uwe Anspach

Erstmals findet am Wochenende ein Bundesliga-Spieltag ohne Zuschauer statt. Professor Bernd Strauss ist Sportpsychologe an der Universität Münster und forscht seit Jahren unter anderem zum Thema Zuschauer-Einfluss und Heimvorteil.   Herr Strauss, wie ist denn der Stand bei der Geisterspiel-Forschung? Strauss: In den USA gab es in den 90er Jahren mal aufgrund einer Masernepidemie zehn, elf Spiele ohne Zuschauer. In Italien musste nach Ausschreitungen bei rund 20 Spielen das Publikum

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel