Zwei Punkte am grünen Tisch für die Neckarsulmer Männer

Tischtennis  Erfolgreicher Einspruch der Zweitliga-Mannschaft der Sport-Union. Die Drittliga-Frauen kassieren eine 2:6-Heimniederlage gegen Süßen.

Email

Im Doppel gab es für das junge Neckarsulmer Duo nichts zu holen: Die 13-jährige Minh-Thao Nguyen (links) beim Aufschlag und die 18 Jahre alte Felicia Behringer machen sich bereit für die Antwort der Gegnerinnen aus Süßen.

Foto: Ralf Seidel

Gemischte Gefühle für die Neckarsulmer Tischtennis-Abteilung: Am Tag nach der 2:6-Heimniederlage der Sport-Union-Frauen gegen die TTG Süßen in der 3. Liga Süd gab es am Montagabend ein Erfolgserlebnis für die am Wochenende spielfreien Männer in der 2. Liga. Per Verbandsentscheid ist nach dem Neckarsulmer Protest (wir berichteten) aus einer 2:6-Niederlage beim 1. FC Köln ein 6:0-Sieg geworden.

Es gab schon digitale Verbandspost mit unangenehmerem Inhalt. Die E-Mail aus der Frankfurter Zentrale des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) an Neckarsulms Sportlichen Leiter und Trainer Alexander Mohr am Montagabend beinhaltete nämlich zwei Punkte für die Zweitligatabelle. Statt einem 0:6-Punktekonto steht dort nun eine 2:4-Bilanz.

Hinweis auf die Wettkampfordnung 3.2 und A 7

Die aktualisierte Tabelle weist nun im Internet eine Wertung unter Hinweis auf Wettkampfordnung 3.2 und A 7 aus. "Wir sind natürlich zufrieden", sagt Mohr, der bereits vor Spielbeginn am 19. September in Köln Protest einlegte, weil es am Spielort (Halle des Apostelgymnasiums) zu dunkel war. 1000 Lux sind eigentlich gewünscht, 600 vorgeschrieben. Köln verfügt über eine Ausnahmegenehmigung für 500 Lux. Doch auch dieser Wert wurde gegen Neckarsulm deutlich unterschritten. Die Verantwortung dafür liegt bei den Gastgebern.

Die Licht-Messungen des Oberschiedsrichters Ingo Goßmann blieben deutlich unter den erlaubten Werten. In der Spielerbox hatte es gerade einmal 300 Lux. Die Messungen des Oberschiedsrichters waren ausschlaggebend für das Urteil durch Staffelleiter Patrick Festel, wie dieser auf Nachfrage betonte.

Kölns Abteilungsleiter will sich nicht äußern

Die Kölner hatten diese Messungen nach Stimme-Informationen angezweifelt, damit allerdings keinen Erfolg. "Wir möchten uns nicht zur Sache äußern", sagt Kölns Abteilungsleiter Thomas Mertens am Dienstag auf Anfrage.

Die Kölner haben nun noch die Möglichkeit, den Fall vors DTTB-Sportgericht zu bringen. Ob man den juristischen Weg beschreiten wird, wollte man beim 1. FC Köln nicht sagen.

Staffelleiter: Das gab es in einer Bundesspielklasse noch nie

Dass eine Spielwertung aufgrund der Lichtverhältnisse anders ausfällt, das ist ein Novum in den oberen Ligen. "In einer Bundesspielklasse gab es das noch nie", sagt Staffelleiter Patrick Festel.

An zu wenig Durchblick oder schlechten Lichtverhältnissen lag die 2:6-Heimniederlage des Drittliga-Frauen-Quartetts Kathrin Hessenthaler, Felicia Behringer, Minh Thu und Minh-Thao Nguyen am Sonntag gegen Süßen nicht. "Wenn wir die zwei knappen Fünf-Satz-Spiele gewinnen, dann ist hier mehr drin für uns", sagt Trainer Christian Hofmann.

Das 9:11 im fünften Satz ist der Knackpunkt

Knackpunkt eins war das 9:11 der starken Spitzenspielerin Kathrin Hessenthaler im fünften Satz gegen Lea Lachenmayer. "Ein echtes Geduldsspiel", sagt Hessenthaler - mit dem besseren Ende für die Abwehrspielerin aus Süßen. Knackpunkt Nummer zwei: Auch für Minh Thu Nguyen wäre bei ihrer Fünf-Satz-Niederlage gegen Katharina Bender mehr drin gewesen.

"Wir haben gut mitgehalten, das war unser Ziel", sagt Trainer Christian Hofmann hinterher. Doch Kathrin Hessenthaler allein (Sieg im Doppel, Sieg im Einserduell) kann nicht für Zählbares sorgen. Die jungen Nguyen-Schwestern machten auch am Sonntag ihre Sache ordentlich. Felicia Behringer ist als Nummer zwei aktuell überfordert. "Ihr fehlt es ein bisschen an Selbstvertrauen", sagt Hofmann.

Neckarsulmer Sport-Union - TTG Süßen 2:6

Hessenthaler/Minh Thu Nguyen - Bhandarkar/Binder 11:6, 6:11, 11:9, 8:11, 11:6 1:0

Behringer/Minh-Thao Nguyen - Lachenmayer/Ziegler 5:11, 7:11, 5:11 1:1

Hessenthaler - Lachenmayer 3:11, 11:8, 7:11, 11:7, 9:11 1:2

Behringer - Bhandarkar 5:11 5:11 5:11 1:3

Minh T. Nguyen - Ziegler 11:8, 9:11, 9:11, 11:7, 7:11 1:4

Minh-Thao Nguyen - Binder 6:11, 13:15, 9:11 1:5

Hessenthaler -Bhandarkar 14:12, 5:11, 11:7, 13:11 2:5

Behringer - Lachenmayer 5:11, 9:11, 6:11 2:6


Florian Huber

Florian Huber

Autor

Florian Huber ist seit 2007 bei der Heilbronner Stimme. Als Sportredakteur ist er seitdem unter anderem zuständig für Fußball. Auf Sportplätzen der Region und in den großen Stadien der Republik.

Kommentar hinzufügen