Zwei Heilbronner Snooker-Spieler schaffen es immerhin ins Viertelfinale

Zwei Heilbronner schaffen es immerhin ins Viertelfinale
Sari Soner vom Bundesliga-Meister TSG Heilbronn unterlag im Finalturnier der German Snooker Tour dem Franzosen Brian Ochoiski in der zweiten Runde. Fotos: Ralf Seidel   Bild: Seidel, Ralf

Snooker  Beim Heimfinale der German Tour sind Patrick Einsle und Ismail Türker die besten Spieler der gastgebenden TSG Heilbronn. Der Sieg geht an Profi Simon Lichtenberg.

Von Stefanie Wahl, Alexander Bertok

Allein die Auto-Kennzeichen rund um das Sportgelände der TSG Heilbronn am Pfühl verraten, dass es beim Finale der German Snooker Tour international zugeht. Mit mächtig zeitlicher Verzögerung haben sich die besten 64 Spieler über die Rangliste qualifiziert und sind am Wochenende angereist, um ihren Besten der Saison 2019/20 zu küren und die knapp 6500 Euro Preisgeld aufzuteilen. Corona hat die Abläufe durcheinander gewirbelt - und den Organisatoren der TSG Heilbronn um ihren rührigen