MHP Riesen: Wohlfühloase Ludwigsburg

Basketball  Trainer John Patrick fühlt sich wohl bei den MHP Riesen. In Ludwigsburg stehen mit Johannes und Jacob auch zwei seiner Söhne im Profikader des Basketball-Bundesligisten

Email

Jacob Patrick ist der jüngste Spieler, der in der BBL einen Korb erzielte.

Manchmal passt es einfach. So wie im Januar 2013 in Ludwigsburg. Damals löste John Patrick bei den abstiegsgefährdeten MHP Riesen Steven Key als Cheftrainer ab. Das Saisonziel Klassenerhalt wurde zwar nicht erreicht, doch Patrick blieb trotzdem - und auch die Riesen in der Basketball Bundesliga. Weil sie sich den Platz durch eine Wildcard erkauften. Aus der ersten Niederlage wurde eine Erfolgsgeschichte, die noch nicht abgeschlossen ist. Patrick hat seinen Vertrag unlängst bis Juni 2023 verlängert.

"Wir haben unser Image von einer eher grauen Maus hin zu einer klaren und speziellen Spielphilosophie gewandelt. Wir stehen für Einsatz, Leidenschaft und Kampfbereitschaft. Dies hat sich weit über die Stadtgrenzen herumgesprochen", sagt Geschäftsführer Alexander Reil. Und dies hat maßgeblich mit der Arbeit von Patrick zu tun, den Riesen-Pressesprecher Lukas Robert bei einer Folge des Vereins-Podcasts "Alles für Gelb" mit folgenden Worten vorstellte: "Headcoach, Sportdirektor, der Mann, der unseren größten internationalen und nationalen Erfolg zu verantworten hat, der Vater zweier Profispieler und der Vater des U14-Assistent-Coaches."

Basketball in Ludwigsburg und die Famile Patrick

Wohlfühloase Ludwigsburg

Johannes Patrick ist der zweite Trainer-Sohn der im Riesen-BBL-Kader steht.

Die Riesen haben sich mit den Jahren fast schon zu einem Patrickschen Familienunternehmen entwickelt. Ludwigsburg ist zu einer Wohlfühloase geworden. Beim Finalturnier um die deutsche Meisterschaft der vergangenen Saison spielte sich mit Jacob (17 Jahre) der jüngste Patrick in den Vordergrund und trug maßgeblich zur Vizemeisterschaft, dem größten nationalen Erfolg, der Ludwigsburger bei. Mit Johannes (19) steht ein zweiter Sohn des Trainers im Profikader. "Manchmal ist es schwierig, die eigenen Söhne zu trainieren. Aber sie sind beide motiviert. Wenn sie nicht gut spielen, muss ich nicht viel sagen, das wissen sie meist selbst."

Schwierige Balance zwischen Schule und Sport

Vater Patrick achtet bei seinen Söhnen auch auf andere Dinge. Die Schule hat Priorität. "Es ist schwierig, die Balance Schule und Sport zu halten. Die haben da manchmal schon einen harten Terminplan", sagt er. Zu Hause dreht sich natürlich auch vieles um Basketball, aber bei weitem nicht alles. Es geht auch um alltägliche Themen wie "wer den Müll runterbringt", sagt Patrick oder Hund Albert.

"Es macht Spaß, sie in der Mannschaft zu haben. Es sind junge Spieler, die auf dem Feld um ihre Spielzeit kämpfen", sagt John Patrick. Einen Bonus für die Söhne gibt es nicht. Die Leistung zählt. Überhaupt hat er den Nachwuchs im Auge. Er versucht, Spieler weiter zu entwickeln. Ein Beispiel dafür ist auch Jaleen Smith, der vergangene Saison aus der 2. Liga kam und nun eine tragende Rolle bei den Riesen spielt und auf der Liste der MVP-Kandidaten steht.

Der 52-jährige John Patrick ist weit herumgekommen

Wohlfühloase Ludwigsburg

Die jüngsten Erfolge der MHP Riesen Ludwigsburg sind eng mit Trainer John Patrick und dessen Netzwerk verbunden.

Fotos: Marc Schmerbeck

Seine Söhne trainierte er bereits in Göttingen in der U10 und U12. Dort, bei der BG, hatte er seine erste Trainer-Station in Deutschland (2003 bis 2005). Die USA verließ der 52-Jährige aber bereits vor 29 Jahren, studierte in Polen, spielte in Deutschland, Japan und Australien. 2005 zog es ihn für ein Jahr nochmal als Trainer nach Japan und dort gewann er die Meisterschaft mit Toyota Alvark.

Aus privaten Gründen kam er nach Göttingen (2006 bis 2011) zurück. Nach einer kurzen Station in Würzburg landete er schließlich in Ludwigsburg. Und dort passt es bisher perfekt. Die Patricks haben sportlich und privat eine Heimat gefunden. In sieben seiner acht Riesen-Jahre führte er Ludwigsburg in die Playoffs, stand im Champions-League-Halbfinale (2018), wurde deutscher Vizemeister und ist mit de Team in dieser Saison seit Dezember BBL-Tabellenführer.

 

Marc Schmerbeck

Marc Schmerbeck

Autor

Marc Schmerbeck ist seit 2009 zuständig für den Sport in Hohenlohe. Als Heilbronner geht sein Blick aber auch über jegliche Grenzen hinweg.

Kommentar hinzufügen