Tennis aus Heilbronn in die Welt gestreamt

Tennis  Ab Donnerstag überträgt L-TV live vom Trappensee. So wird seit Sonntag der Livestream produziert.

Email

Der Regisseur sitzt im Geräteschuppen des TC Heilbronn: Sebastian Mühlenhof wird ab Donnerstag von 15 bis 17.30 Uhr auch auf L-TV kommentieren.

Foto: Andreas Veigel

Das ist Fernsehen live. "Kamera eins läuft!", sagt Sebastian Mühlenhof in sein Mikrofon. "Daniel, du bist drauf in zwei, eins. Nina, zoome ihn ein bisschen an, wenn er aufschlägt." Während Philipp Kohlschreiber auf dem Center Court gerade sein Erstrundenmatch beim Heilbronner Neckar-Cup bestreitet, sitzt Sebastian Mühlenhof ein paar Meter weiter im Geräteschuppen des TC Heilbronn am Trappensee, drückt Knöpfe auf seinem Regiepult und gibt den beiden Kameraleuten Anweisungen. Der 26-Jährige aus Schwäbisch Gmünd arbeite wie seine beiden Kollegen bei L-TV und produziert seit Sonntag die bewegten Bilder des Challenger-Turniers für den Livestream. Für ihn und den Neckar-Cup ist es eine Premiere.

Bewegte Bilder in HD-Qualität

Da keine Zuschauer auf der Anlage dabei sein können, haben die Veranstalter kurzfristig in bewegte Bilder in HD-Qualität investiert. Sie sind auf der kostenpflichtigen App "Tennis Channel" zu sehen (die ersten sieben Tage sind gratis, das Jahresabo kostet 12,50 Euro) und von Donnerstag bis zum Final-Samstag von 15 bis 17.30 Uhr klassisch auf L-TV. "Es ist mein erster Livestream als Regisseur", sagt Sebastian Mühlenhof, der zudem von Donnerstag an als Kommentator fungiert.

Technisch läuft alles perfekt

Der junge Mann ist gelassen. Weil er zum einen schon American-Football-Spiele kommentiert hat und zum anderen ein großer Tennis-Fan sei: "Ich bin in Nordrhein-Westfalen groß geworden, mein Opa hat mich früher mit zum Turnier in Halle mitgenommen." Technisch laufe alles einwandfrei. Das sieht alles sprichwörtlich gut aus, wenngleich oft die vom klassischen ATP-Livestream vertraute Totale dominiert.

"Wir haben zwei Tage aufgebaut. Ich weiß, wo jedes Kabel verläuft", sagt Sebastian Mühlenhof. Das Schlimmste, was passieren könnte? "Regen - da wird die Sendezeit dann lang." Wie viele Menschen bisher seine Bilder gesehen haben, kann er nicht sagen: "Egal wie viele es sind, zu allererst muss das Bild gut sein."

Alexander Adam moderiert die "Daily News"

Auch Jan Menneken weiß noch nicht mehr. Der Deutschland-Chef von Tennis Channel sagt: "Es dauert immer ein paar Tage, bis wir die Zahlen haben." Florian Heer hat Zahlen. Der Tennis-Journalist bespielt mit seinen grundsätzlich auf Englisch geführten Interviews die Social-Media-Kanäle des Neckar-Cups, wo auch jeden Abend die von Turniersprecher Alexander Adam moderierten "Daily News" zu sehen sind. Heer bedient zudem seine eigene Plattform (Tennis-tourtalk.com) und sagt: "Das Interview mit dem Japaner Taro Daniel hatte beispielsweise über Nacht 5000 Aufrufe." Von Heilbronn in die Welt - erstmals sogar live im Fernsehen.

Der Neckar-Cup im Livestream

www.tennischannel.app

www.atptour.com


Florian Huber

Florian Huber

Autor

Florian Huber ist seit 2007 bei der Heilbronner Stimme. Als Sportredakteur ist er seitdem unter anderem zuständig für Fußball. Auf Sportplätzen der Region und in den großen Stadien der Republik.

Lars Müller-Appenzeller

Lars Müller-Appenzeller

Stv. Leiter Sportredaktion

Fußball, Tennis, Ski alpin: Sport bewegt - Tag für Tag auch Lars Müller-Appenzeller. Der Mann vom Bodensee ist seit dem Sommermärchen 2006 für die Heilbronner Stimme sportlich unterwegs.

Kommentar hinzufügen