"Sports for Future" setzt sich für Nachhaltigkeit im Profi-Sport ein

Fußball
Ein Fußball liegt auf dem Spielfeld.   Bild: picture alliance/dpa/Symbolbild

Umweltschutz  Der Sport hat sicherlich keine Vorreiterrolle in Sachen Klimaschutz inne. Aber: Corona habe viel Dynamik in die Diskussion um Klimaschutz im Sport gebracht, sagt Stefan Wagner von "Sports for Future".


Die Welt verändert sich. Dass eine Fußballmannschaft von Stuttgart nach Basel fliegt, ist nicht ungewöhnlich, hätte vor Jahren für müdes Schulterzucken gesorgt. Als die deutsche Fußball-Nationalmannschaft im September für die 180 Kilometer Luftlinie den Flieger wählte, geriet der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in einen heftigen Shitstorm. Klimaschutz im Sport, in dieses Thema sei während der Pandemie unheimlich viel Dynamik reingekommen, sagt Stefan Wagner: "Das ist durch Corona viel mehr, viel