Saisonabschluss des SC Eppingen mit anderthalb Jahren Verspätung

Schach  Mit seinem Heimevent beendet der Schachclub Eppingen an diesem Wochenende die Saison 2019/2020 - wegen Corona mit eineinhalb Jahren Verspätung. Für die Gastgeber geht es um nichts mehr.

Email

Am 8. und 9. Februar 2020 bestritt der Schachclub Eppingen die Spiele sieben und acht der Saison beim Stuttgarter SF. Gegen den Gastgeber gelang ein 5:3-Sieg, das Spiel gegen Schönaich ging mit 3,5:4,5 verloren. Im März 2020 hätte die Saison mit den Spielen neun und zehn zu Ende sein sollen, das wird jetzt - anderthalb Jahre später - am Samstag, 7. August, ab 14 Uhr und am Sonntag, 8. August, ab 10 Uhr nachgeholt. In der Hardwaldhalle spielen die Kraichgauer am Samstag gegen Baden-Baden II, am Tag darauf heißt der Gegner SC Emmendingen I.

Emmendingen ist aktuell Tabellenführer und spielt um den Aufstieg in die erste Bundesliga, Baden-Baden belegt den dritten Platz. "Das sind zwei gute Gegner, beide sind sicherlich Favoriten gegen uns. Aber wir hoffen, dass wir mindestens ein Unentschieden erreichen", sagt SC- Vorsitzender Jonas Reimold.

Vermutlich treten die beiden Topteams nur ersatzgeschwächt an

Eppingen rechnet sich Chancen aus. Das liegt auch daran, dass die Pandemiesituation den Gastgebern und ihrem Reisepartner SV Walldorf I in die Karten spielen könnte, denn mancher ausländischer Spieler der Gegner kann wegen der Reisebeschränkungen nicht zum Einsatz kommen. Walldorf ist auf dem siebten Platz von insgesamt zehn Teams. "Ich vermute, dass Emmendingen und Baden-Baden nur ersatzgeschwächt antreten können. Walldorf hat dagegen nur Spieler aus der Region", sagt Reimold. Welche Spieler für Eppingen am Brett sitzen, will Reimold nicht sagen. Eigengewächs Christopher Noe wird wohl gesetzt sein. Nur noch eine Wertung fehlt ihm bis zum Großmeistertitel.

Die Gastgeber gehen gelassen in die beiden Partien

Eppingen kann die zwei Partien recht gelassen angehen: "Für uns geht im vorderen Mittelfeld nichts mehr", meint Pressereferent Dietmar Gebhard. Jonas Reimold findet es "wichtig, dass die Saison zu Ende gespielt wird". Die Saison umfasst mittlerweile die Jahre 2019 bis 2021, die Spielzeit 2020/2021 ist praktisch ausgefallen. Im Januar 2022 geht es dann mit der Saison 2021/2022 weiter. Wegen der Corona-Pandemie finden die Spiele nicht in der Mensa des Schulzentrums, die Eppingen zuerst gebucht hatte, sondern in der Hardwaldhalle nebenan statt. Zuschauer müssen nach der 3G-Regelung Impfung, Genesung oder Negativtest nachweisen. 


Kraft

Christoph Kraft

Editor

Christoph Kraft hat im Oktober 2019 als Volontär bei der Heilbronner Stimme angefangen. Seit Oktober 2021 ist er Editor am Produktionsdesk und hat die überregionalen Nachrichten im Blick.

Kommentar hinzufügen