Peter Gutzeit, der erste Bundesliga-Profi aus dem Unterland

Peter Gutzeit, der erste Bundesliga-Profi aus dem Unterland
In aller Demut: Peter Gutzeit schüttelt als Spieler beim FK Pirmasens Fritz Walter, einem der Weltmeister von 1954, die Hand. Foto. privat   Bild: privat

Fußball  Was macht eigentlich ... Peter Gutzeit? Der Nordheimer stammte aus der Jugend des VfR Heilbronn und kam über Nordheim, Union Böckingen und Pirmasens 1971 zu Hertha BSC. Mit dem KSC gelang dem Nordheimer später der Aufstieg in die Bundesliga.


Peter Gutzeit hat viel zu erzählen. Der Nordheimer, der vor wenigen Tagen seinen 74. Geburtstag feierte, war der erste Fußballer aus dem Unterland, der sich bis in die 1. Bundesliga durchbiss. Er trug von 1971 bis 1974 das Trikot von Hertha BSC, stürmte danach mit dem Karlsruher SC zur Meisterschaft in der 2. Bundesliga Süd und spielte bei den Badenern an der Seite der Ex-Heilbronner Martin "Batze" Kübler und Bernd Hoffmann auch in Liga eins. Geboren in Crimmitschau, machte der kleine Peter